Eine Nachricht vom Vorstand

Michael AhlNews

Hallo liebe FKV`Ler,

weiterhin belastet uns alle das Thema Coronavirus und leider werden wir vorraussichtlich auch noch länger unter dieser Geisel zu leiden haben. Wichtig ist in dieser Zeit aber vor allen Dingen, dass wir alle gesund sind und gesund bleiben. Aber es gab für viele bestimmt auch schon schlimmere Zeiten, besonders die Älteren unter uns werden das wissen, und auch das wurde überwunden und das Leben ging weiter.

Unser Spielbetrieb wurde durch die Umstände ja nun doch recht abrupt gestoppt und wir werden auch weiterhin unserem Hobby leider nicht nachgehen können.

Der Classic-Treff bleibt auf jeden Fall bis Ende des Jahres geschlossen und man muss natürlich die weitere Entwicklung abwarten, ob eine Öffnung Anfang 2021 möglich sein wird. Viele Faktoren, die natürlich auch von dem Mitwirken und Dazutun ALLER aber auch von den Vorgaben des Landes und Bundes abhängig sind, müssen beachtet werden und entscheiden darüber wie und wann es weitergeht.

Der DKBC hat einen 3-Stufenplan entwickelt, der jetzt schon vorsieht, dass z.B im nächsten Jahr keine Deutschen Meisterschaften geplant werden und nach 2022 verschoben werden sollen. Der weitere Spielbetrieb der Sportkegler ist auch noch recht unklar und wird Stand heute vorraussichtlich  im Januar abgebrochen und erst im September `21 wieder aufgenommen. Dieser Regelung hat sich auch der LFV RLP unterworfen. Da wir ja der Sektion Kegeln Classic angehören, unterliegen auch wir als Freizeitkegler  im gewissen Rahmen diesen Entscheidungen und werden diese  entsprechend für uns umsetzen. Das heißt – wir orientieren uns an den Planungen und werden uns  in den nächsten Wochen (wenn neue Informationen zum Stand von Land und Bund vorliegen)  im Vorstand Gedanken machen, wie es bei uns weitergehen soll.

Eine schwierige und undankbare Situation, der wir als Verein, als Mitglieder, als Vorstand und als Sportlerinnen und Sportler ausgesetzt sind. Was das alles letztendlich für Auswirkungen auf unsere Gemeinschaft hat, wieviel und was alles dadurch verloren und kaputt geht ist leider derzeit nicht absehbar und schon gar nicht steuerbar.

Hoffen wir das wir als Freizeitkeglervereinigung relativ unbeschadet durch diese mehr als unangenehme  und verrückte Zeit kommen und schnellstmöglich wieder zusammenkommen  können.

Am allerwichtigsten ist aber, dass wir ALLE weiterhin gesund bleiben und keinen Schaden nehmen.

Daher –bleibt gesund und bleibt positiv denn negatives gibt es schon genug.

Sobald wir neue Infos und Erkenntnisse haben, werden wir euch informieren.

Mit sportlichem Gruß
Michael Ahl
1.Vorsitzender FKV Lu